Himmelsereignisse.info präsentiert
Logo Planetenbedeckung.de

IMPRESSUM     EMAIL-KONTAKT
© Himmelsereignisse.info 2001 - 2009

ANTARES-BEDECKUNGEN 2005 & 2009

Am 07.01.2005 beginnt eine Serie von Bedeckungen des hellen (mag. 1.1) Sterns ANTARES im Sternbild Skorpion durch den Mond. Sie erstreckt sich bis zum 07.02.2010, also über gut 5 Jahre (danach folgt eine Pause von 13,5 Jahren, bevor die nächste 5jährige Bedeckungserie einsetzt). Von den zahlreichen Antaresbedeckungen der Jahre 2005 - 2010 sind bei uns lediglich 3 zu beobachten, und zwar am 04.02.2005, am 26.04.2004 und am 21.10.2009.
Antares ist einer der hellsten Sterne am Himmel; da er in unseren Breiten aber nie höher als etwa 15 Grad über den Horizont steigt, sind seine Bedeckungen in Mitteleuropa meist unter eher ungünstigen Bedingungen zu beobachten. Dies gilt auch für die beiden Ereignisse des Jahres 2005.

04.02.2005:

Die Bedeckung findet am frühen Morgen sehr horizontnah statt. Der Eintritt des Antares erfolgt um 05.08 MEZ (Mondhöhe etwa 5.5 Grad) am hellen Mondrand in der Nähe der Hell-/Dunkelgrenze; der Austritt bereits um 05.32 (Mondhöhe etwa 7.5 Grad) am dunklen Mondrand. Die nachstehende Animation verdeutlicht den Ablauf:

Antaresbedeckung am 04.02.05

Alle Angaben gelten für die Koordinaten 50°N/10°E. Im Südwesten Mitteleuropas verfehlt der Mond Antares knapp; dazwischen, z.B. im Rheinland, erstreckt sich eine Zone streifender Bedeckung (Diagramm).

Alfons Gabel: Das europäische Streifungs-Highlight des Jahrzehnts
Astroverein Halle: Mond bedeckt Antares
IOTA: Occultation Predictions of Antares Magnitude 1.1v
IOTA: 04 Feb - Antares Occultation/Graze for Europe and Asia
IOTA: 04 Feb Graze of Antares for Europe and Asia
N. Rathnasree: Repeated Lunar Occultations of the bright stars in Scorpio
WAA: Mond bedeckt Antares
Alexander Birkner: Astronomische Beobachtungen im Februar 2005 (Bericht und Foto)
Thomas Weiland: Antares-Bedeckung (Bericht)

Sky & Telescope: The Moon Occults Fiery Antares (03.03.05, sichtbar in N-Amerika)
Space.com: Stellar Eclipse - Moon to Hide Bright Star March 3 (sichtbar in N-Amerika)
José Alberto Villalobos: Ocultación de Antares (Fotos vom 03.03.05 aus Costa Rica)
26.04.2005:

Die zweite Bedeckung beginnt in der Nacht vom 26. auf den 27.04.05 unmittelbar nach Mondaufgang. Der Eintritt des Antares erfolgt um 00.00 MESZ am 27.04.05 bei einer Mondhöhe von weniger als 1 Grad am hellen Mondrand. Dieses Mal ist die Bedeckung ziemlich zentral, weshalb der Austritt am dunklen Mondrandbereits erst nach über einer Stunde um 01.04 MESZ (Mondhöhe knapp 7 Grad) erfolgt. Die nachstehende Animation verdeutlicht den Ablauf:

Antaresbedeckung am 26.04.05

Alle Angaben gelten für die Koordinaten 50°N/10°E. Im Westen Mitteleuropas erfolgt der Eintritt des Sterns bereits vor Mondaufgang (Diagramm), doch auch weiter im Osten dürfte dies in den horizontnahen Dunstschichten kaum zu beobachten sein.

Vorbericht vom Astroverein Halle
Vorbericht der WAA
Bernd Geahrken: Antares-Bedeckung (Bericht und Fotos)
Doris Istrate: Beobachtung (Bericht)
Alexander Pikhard: Antares-Bedeckung (Bericht und Fotos)
Herbert Raab: Occultation of Antares (GIF-Animation)
Wolfgang Vollmann: Antares-Bedeckung (Fotos)
Thomas Weiland: Antares-Bedeckung(Bericht)

Sky & Telescope: The July 17–18 Occultation of Antares (sichtbar in N-Amerika)
Space.com: Moon to Cross a Star (sichtbar in N-Amerika)
21.10.2009:

Die Antaresbedeckung des Jahres 2009 (21.10.2009) findet am Abend bei zunehmendem Mond statt, weshalb der Eintritt am dunklen Mondrand erfolgen wird - bei einer Mondhöhe von immerhin gut 11 Grad. Beim Austritt des Antares am hellen Mondrand wird der Erdtrabant noch mehr als 6 Grad vom Horizont entfernt sein. Doch leider steht die Sonne in diesem Augenblick noch nicht einmal 3 Grad unter dem Horizont. Allenfalls im Nordosten Deutschlands kann daher der Austritt mittels eines Teleskops beobachtet werden. Diese Bedeckung dürfte folglich nur für einige Spezialisten von Interesse sein.

WAA: Mond bedeckt Antares 21. Oktober 2009
Bernd Gährken: http://www.astrode.de/ant09/antarest4.htm